Erste verliert das Spitzenspiel, Dritte macht Aufstieg nahezu perfekt

Mit einem deutlichen 8:1- Sieg der dritten Mannschaft über die fünfte Mannschaft des TTC RG Porz scheint der Aufstieg in die zweite Kreisklasse in greifbare Nähe gerückt zu sein. Mit drei Punkten Vorsprung auf den Verfolger des TV Dellbrück haben die Tischtennisfreunde nun alle Chancen, sich den Meistertitel in der 3. Kreisklasse (Süd) zu sichern. Nadi Özcan, Thomas Fend, Hans Roder und Nader Farahi überliessen dem Lokalrivalen lediglich fünf Sätze und ein Spiel, in dem sich Thomas Fend und Hans Roder dem gegnerischen Doppel Rath/Bliersbach geschlagen geben mussten.

Die Erste der Tischtennisfreunde bekam es im Spitzenspiel der Landesliga mit dem Tabellenzweiten der SSF Bonn zu tun. Ohne Fabi Weber und ohne Pascal Rieboldt, dafür aber mit Markus Kleine und Nader Farahi mussten die Tischtennisfreunde alle Doppel neu formieren. Lediglich der individuellen Klasse von Tobi Weber und Gaetano Sammarco war es zu verdanken, dass der Rückstand nach den Doppelpartien mit 1:2 relativ gering erschien.
Der erste Einzeldurchgang startete dann mit zwei Krimis im oberen Paarkreuz und dem besseren Ende für die Tischtennisfreunde sehr verheißungsvoll. Gaetano stemmt sich vor einer tollen Kullisse gegen die Fertigkeiten seines Kontrahenten Benjamin Ho und rettete sich nach einem 1:2- Satzrückstand in den Entscheidungssatz. An Spannung kaum zu überbieten, wehrte er mehrere Matchbälle ab und entschied das Spiel zur Freude der Tischtennisfreunde in der Verlängerung mit 15:13 für sich. Tobi machte es ähnlich spannend, konnte er jedoch eine 2:1- Satzführung gegen Simon Tewes nicht nutzen. Auch in seinem Spiel brachte der fünfte Satz erst die Entscheidung, welche mit 13:11 denkbar knapp zu Gunsten der Tischtennisfreunde ausfiel (3:2).

Christoph bekam es im mittleren Paarkreuz mit Ralf Dick zu tun. Zweimal rannte er einem Satzrückstand hinterher, zweimal konnte Christoph den Ausgleich herbeiführen und behielt auch im fünften Satz die Nerven zum zwischenzeitlichen 4:2 für die Tischtennisfreunde. Björn Kant, Nader Farahi und Markus Kleine schafften es im ersten Durchgang leider nicht, den Vorsprung zu verwalten und mussten sich in ihren Spielen relativ deutlich den Kontrahenten geschlagen geben (4:5).

Gaetano im Spiel gegen Benjamin Ho.

Tobi tat sich schwer im Spitzenspiel gegen Benjamin Ho. Die ersten drei Sätze waren hart umkämpft und wurden erst in der Verlängerung entschieden, wobei der Gastgeber mit 2:1 in den vierten Satz startete. Weniger spannend, dafür aber mit hochklassigen Ballwechseln gespickt, ging der vierte Satz und damit das Match an den triumphierenden Gastgeber. Gaetano erwischte einen Sahnetag und knüpfte im Spiel gegen Simon Tewes an die Leistung aus seinem ersten Einzel an. Lediglich im zweiten Satz zeigte Gaetano leichte Konzentrationsschwächen, die ihn aber nicht davon abhalten ließ, das Spiel für sich zu entscheiden und den Rückstand erneut auf 5:6 zu verkürzen.
Mehr Zählbares war für die Tischtennisfreunde an diesem Abend leider nicht drin. Björn, Christoph und Markus mussten sich ihren Kontrahenten mit jeweils 0:3 geschlagen geben und besiegelten damit die zwar erwartete, dennoch aber vermeidbare Niederlage gegen den Tabellenzweiten der SSF Bonn.
Nun gilt es für die Tischtennisfreunde in den beiden verbleibenden Spielen den dritten Tabellenplatz zu verteidigen, um eine durchaus erfolgreiche Saison im oberen Tabellendrittel zu beenden.

Herren:
07.04.2018/17:00 SSF Bonn TTF 1 9:5 Tabelle
17.04.2018/19:30 TTVg. GW Porz-Eil TTF 2 _:_ Tabelle
24.03.2018/18:30 TTF 3 TTC RG Porz 5 8:1 Tabelle