Erste verliert, Zweite weiter auf Erfolgskurs

Bereits am Freitag empfing die Zweite der Tischtennisfreunde den Tabellenvorletzten der Kreisliga aus Voiswinkel. Mit klar definierten Absichten legte die Mannschaft um Mannschaftssprecher Boris Reiss bereits in den Doppeln die Grundlage für den erhofften deutlichen Erfolg. Igor Nagel an der Seite von Markus Kleine, Boris und Günter Wyzujak sowie Joachim Lehmann an der Seite von Nader Farahi konnten ihre Doppel für sich entscheiden (3:0).
Boris, Igor und Markus erhöhten den Vorsprung der Tischtennisfreunde auf 6:0, bevor sich Joachim seinem jungen Kontrahenten Philipp Müller geschlagen geben musste (6:1).
Nader, Günter und Boris gaben im weiteren Verlauf allerdings keinen Satz mehr ab und machten einen mehr als verdienten 9:1- Sieg für die Tischtennisfreunde perfekt. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz bekommt die Zweite am letzten Spieltag möglicherweise doch nochmal die Gelegenheit, im Kampf um einen Relegationsplatz einzugreifen. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein Sieg am kommenden Dienstag im Nachholspiel gegen den Lokalrivalen aus Porz-Eil.

Die Erste ging am vorletzten Spieltag der Landesliga mit den Absichten ins Rennen, das letzte Heimspiel der Saison für sich zu entscheiden. Die SC Fortuna aus Bonn musste ihrerseits ebenso gewinnen, um im Kampf um den Klassenerhalt Boden gut zu machen.
Ohne Björn Kant und Pascal Rieboldt, dafür aber mit Igor Nagel und Nadi Özcan, lagen die Tischtennisfreunde nach den Doppelpaarungen mit 1:2 zurück. Tobi und Fabi Weber konnten ihre Partie gewinnen, wohingegen Gaetano Sammarco und Igor sowie Christoph Weber und Nadi ihre Spiele abgeben mussten.

Tobi und Fabi Weber (links) in ihrem von Erfolg gekrönten Doppel gegen die sympathischen Gäste Christian Feldmann und Sebastian Frohn.

Tobi musste sich im ersten Einzel des Abends Felipe Camus im fünften Satz geschlagen geben, bevor die Tischtennisfreunde mit Siegen durch Gaetano, Fabi und Christoph in Führung gehen konnten. Fabi und Christoph bezwangen dabei ihre Kontrahenten Sebastian Frohn und Christian Feldmann denkbar knapp erst im fünften Satz (4:3).
In einem wahren Krimi musste sich Igor anschließend im Duell zweier Abwehrspezialisten seinem Kontrahenten Hans-Jörg Roth in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben, bevor Nadi umso deutlicher gegen Burkhard Meyer das Nachsehen hatte (4:5).

Tobi (rechts) bei seiner Niederlage gegen den starken Jonas Schmidt.

Der zweite Durchgang verlief genauso wie der Erste, wobei Tobi zunächst Jonas Schmidt zum Sieg gratulieren musste. Gaetano, Fabi und Christoph gewannen auch ihre zweiten Einzel und brachten die Tischtennisfreunde wieder mit 7:6 in Führung. Zum Leidwesen der Gastgeber und zur Freude der Fortuna aus Bonn hatten Igor und Nadi wie bereits im ersten Durchgang gegen das untere Paarkreuz der Gäste das Nachsehen, wodurch die Führung wieder an die Kontrahenten übertragen wurde (7:8).

Fabi (links) bei seinem knappen Sieg gegen Christian Feldmann.

Das Abschlussdoppel versprach Spannung, wobei die ersten beiden Sätze relativ deutlich an Felipe Camus und Jonas Schmidt gingen. Spektakuläre Ballwechsel und knisternde Spannung waren auch im dritten Satz Bestandteil der Partie, den Tobi und Fabi für sich entscheiden konnten. Auch der vierte Satz verlief auf hohem sportlichen Niveau, wobei sich die Gäste am Ende verdient mit 3:1 durchsetzen konnten und den sympathischen Kontrahenten zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt bescherten. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz hat die Erste weiterhin die Möglichkeit, mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten Stallberg-Wolsdorf am letzten Spieltag der Saison den dritten Tabellenplatz in der Landesliga zu sichern und damit das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte zu erzielen.

Herren:
14.04.2018/18:30 TTF 1 SC Fortuna Bonn 7:9 Tabelle
13.04.2018/19:30 TTF 2 TV Voiswinkel 9:1 Tabelle
18.04.2018/19:00 TTC RG Porz 6 TTF 3 _:_ Tabelle